Projekt „Urlaub für Blinde und Sehbehinderte im Eichsfeld“

Auf Grund von organisatorischen Gründen
können wir dieses Projekt derzeit nicht anbieten.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ein besonderes Angebot für Gruppen und Einzelpersonen

“Wer dem Eichsfeld nie einen Besuch abstattet, versäumt in der Tat sehr viel”,

dies sagte schon der Dichter Theodor Storm. Er lebte und arbeitete von 1856 bis 1864 im heutigen Heilbad Heiligenstadt.

Das Eichsfeld, 897 erstmals erwähnt, liegt in der Mitte Deutschlands, im Quellgebiet von Unstrut und Leine, am Fuße zahlreicher Burgen. Hier lässt es sich gut wandern, Rad fahren, viele Sehenswürdigkeiten laden zum Besuch ein. Eichsfelder Spezialitäten wie der Feldgiecker und der Schmandkuchen sind weit über die Grenzen hinaus bekannt.

Um für Sehgeschädigte, ob in Gruppen oder als Einzelpersonen, die Schönheiten und Sehenswürdigkeiten des Eichsfeldes zu erschließen und plastisch erlebbar zu machen, bietet der Blinden- und Sehbehindertenverband im Eichsfeld das überregionale Projekt “Urlaub für Blinde und Sehbehinderte im Eichsfeld” an. Es wurde 1994 gemeinsam mit Marie-Theres Nolte, der damaligen Geschäftsführerin des Verkehrsverbandes Heilbad Heiligenstadt entwickelt und beinhaltet Hilfe und Unterstützung bei der Planung und Betreuung von Tages- und Mehrtagestouren für Blinde und Sehbehinderte.

Unsere besonderen Angebote sind:

  • spezielle Stadtführung für Blinde und Sehbehinderte in Heilbad Heiligenstadt
  • Eichsfeld-Rundfahrt mit umfangreichen Erläuterungen
  • Eine Genuss-Tour mit Verkostung von Käse, Bier sowie Wurst- und Kuchenspezialitäten des Eichsfeldes
  • Speisekarte in Blindenschrift
  • Duft- und Tastgarten mit Erlebnispfad und Hochbeet im Naturpark Fürstenhagen
  • Führung durch den Klausenhof – das altehrwürdige Wirtshaus unterm Hanstein, Übernachtung in Kemenaten und im Stroh, Schlachtemuseum, Kräutergarten, und Eichsfelder Spezialitäten (Mittelalter mit allen Sinnen erleben)
  • geführte Wanderungen zu den schönsten Ausflugszielen
  • Führungen im Literaturmuseum „Theodor Storm“ und Eichsfelder Heimatmuseum
  • Führungen im Grenzmuseum „Schifflersgrund“ in Sickenberg
    (Informationen in Blindenschrift und Großdruck)
  • Literatur in Großdruck sowie Hörbücher in der Stadtbibliothek Heilbad Heiligenstadt
  • auf Wunsch Begleitung während des Aufenthaltes, Abholung vom Bahnhof
  • Buchung von Übernachtungen und Veranstaltungen

Taktile (tastbare) Druckerzeugnisse in Blindenschrift und Großdruck zur Ausleihe oder Kauf

Ausleihe:

  • Stadtplan von Heilbad Heiligenstadt
  • Kurparkführer in Blindenschrift und tastbarer Kurparkplan
  • Heiligenstadt-Buch in Großdruck und Blindenschrift mit der Beschreibung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Eichsfeld-Metropole
  • Kirchenführer über Heilbad Heiligenstadt

Kauf (Preise auf Anfrage):

  • Informationskarte über Theodor Storm
  • Ansichtskarten über Heilbad Heiligenstadt, 4 Motive mit Umschlag
  • Zeittafel über Heilbad Heiligenstadt
  • Informationskarte über den Wallfahrtsort Etzelsbach
  • Informationskarte „Gnadenbild“ der Wallfahrtskapelle Etzelsbach
  • Informationskarte über die Brüder Grimm

Wer als Besucher in das Eichsfeld kommt, merkt schnell, dass er hier sehr willkommen ist und herzlich aufgenommen wird.

Möchten Sie die Schönheiten des Eichsfeldes rund um Heilbad Heiligenstadt kennenlernen?
Wir bieten Ihnen Urlaub für alle Sinne und freuen uns auf Ihren Besuch.

Besuchen Sie auch die Datenbank (databus)
Touristische Angebote für blinde und sehbehinderte Menschen in Deutschland

Hier finden Sie nicht nur Angebote aus dem Landkreis Eichsfeld, sondern auch Hinweise über Urlaubsmöglichkeiten in Thüringen und anderen Bundesländern.

Kontakt:
Blinden- und Sehbehindertenverband Thüringen e. V.
Kreisorganisation Eichsfeld
Ralf Lindemann
Auf der Rinne 1a, 37308 Heilbad Heiligenstadt
Telefon: 0 36 06 / 61 95 52
Email: lindebsvt@t-online.de

Skip to content